Gesichtsöle

Koreanische Gesichtsöle VS Gesichtcremes

Cremes bestehen zum Großteil aus Fett und Wasser und sie benötigen Emulgatoren, damit eine Verbindung entsteht. Ebenfalls werden Konservierungsstoffe hinzugefügt um das wuchern von Keimen und Bakterien einzudämmen. Diese Zusatzstoffe neigen leider auch dazu die natürliche Hautflora aus dem Gleichgewicht zu bringen. Hinzu kommen dann oft auch noch Mineralöle und tierische Fette, die die Poren endgültig verstopfen.
Die Koreanischen Hersteller organischer Kosmetik aber…

haben sich auf die Suche gemacht und all die wunderbaren, reichhaltigen Pflanzenöle und Essenzen entdeckt, die die Haut wahrlich zum Strahlen bringen, sie nähren und mit effektiven Wirkstoffen versorgen. Der Clou daran: Die Haut erhält ihre natürliche Balance zurück. Gemeinsam mit Naturkosmetik-Experten wurden KOREANISCHE GESICHTSÖLE nach allerhöchsten Bio-Standards oder sogar 100% vegan entwickelt, wie etwa, das für alle Hauttypen geeignete ORGANIC ARGAN ÖL von AROMATICA. Hierbei wird gänzlich auf den Zusatz von Parabenen, Benzophenonen, Mineralölen, Petrolatum oder Talcum verzichtet. Die Essentiellen Fettsäuren und das Vitamin E im KOREANISCHEN GESICHTSÖL verbessert die Elastizität und die natürliche Feuchtigkeit der Haut, verfeinert das Hautbild und beugt der Austrocknung der Haut und frühzeitiger Hautalterung vor.

100% pure natural – nachhaltig, biologisch und vegan

Auch bio ist nicht gleich bio – Aber die Hersteller KOREANISCHER GESICHTSÖLE stellen hohe Ansprüche an die beste Qualität biologischer Rohstoffe in ihren Produkten. Das ORGANIC FLOWER FACIAL OIL der koreanischen Firma WHAMISA etwa, setzt sich zu 98% aus biologische Zutaten, wie Argan-, Jojoba- und Kamelienöl zusammen. Diese Kombination sorgt für tiefenwirksame Regeneration. Das angenehm leichte KOREANISCHE GESICHTSÖL sorgt für eine nachhaltige Verbesserung der Elastizität und des Gleichgewichts der Haut, ohne fettende Rückstände zu hinterlassen

Als Basis wird z.B. oft kein destilliertes Wasser, sondern rein botanische Extrakte verwendet. Diese durchlaufen eine natürliche Fermentation, die die Zerstörung der wertvollen Wirkstoffe verhindert. Zudem können diese durch den Prozess schneller und leichter von der Haut aufgenommen werden.

Gemeinsam stärken KOREANISCHE GESICHTSÖLE die Lipidschicht gegen die Einflüsse des Alltags und ergeben in Kombination echte Frischekosmetik aus den Wunderstoffen der Natur.

10 Gründe für die Effektivität von koreanischem Gesichtsöl

1. Öl ins Gesicht?!? Ja, sbsolut! Deine Haut wird es Dir danken und nichts vermissen! Im Gegensatz zu Cremen kommt das koreanische Gesichtsöl ohne Emulgatoren und chemische Konservierungsstoffe aus und bringen konzentrierte, effektive Pflege für Deine Haut.
2. Schon eine kleine Menge zeigt große Wirkung. Daher ist koreanisches Beauty Öl auch extrem ergiebig. Während billige Cremen mit Füllstoffen aufgepumpt werden, verwenden Hersteller von Gesichtsölen aus Korea nur wertvolle, kaltgepresste Premium-Öle in Bio-Qualität, welche die Haut mit dem Maximum an Nähr- und Wirkstoffen versorgen.
3. Koreanische, pflanzliche Gesichtsöle ziehen viel tiefer in die Haut ein als Cremen und dringen mit Wirkstoffen in Hautschichten, wo sie direkt besser aufgenommen werden können.
4. Die Öl-Reinigungsmethode wird von Kosmetik-Experten für alle Hauttypen (selbst auch für fettige Haut!!!) empfohlen, denn das Öl reinigt die Poren effektiv von Schmutz und Bakterien, reguliert die Fett- und Talgproduktion und unterstützt die Heilung. So wird das natürlich Hautgleichgewicht wieder hergestellt.
5. Essentielle Fettsäuren sind das A und O in der Gesichtspflege, denn sie stellen die Gesundheit der Zellmembrane und die Feuchtigkeitsversorgung aller Hautschichten sicher. “Essentiell” heißen sie, da unser Körper sie nicht selbst produziert, aber unsere Zellen benötigen sie, um zu funktionieren. An essentiellen Fettsäuren reiche koreanische Öle schützen unsere Haut vor Beeinträchtigungen und machen sie weich und geschmeidig.
6. Entzündungen sind die Feinde unserer Haut und der Hauptschuldige für das Altern. Pflanzliche Öle aus Samen wirken stark entzündungshemmend und bilden einen luftdurchlässigen Lipidschutz gegen den Angriff von außen. Außerdem beschleunigen sie den Regenerationsprozess.
7. Wenn wir altern, verliert unsere Haut ihre natürliche Feuchtigkeitsbarriere. Dehydrierte Haut lässt feine Linien gleich tiefer wirken. Gesichtsöle helfen, die Feuchtigkeitsversorgung sicherzustellen und Öle wie Argan-, Wildrosen- oder Granatapfelkernöl wirken als effektives Anti-Aging-Mittel.
8. Gesichtsöle gegen fettige Haut einzusetzen klingt vielleicht kontraproduktiv – ist es aber nicht, denn Öl bindet Öl und hilft die Talg- und Fettproduktion zu regeln und bringt die Haut wieder ins natürliche Gleichgewicht. Wichtig ist die Versorgung mit den richtigen Ölen und essentiellen Fettsäuren sicherzustellen, denn sonst geht die Haut zur eigenen Überproduktion über. Die richtigen Gesichtsöle regulieren die hauteigene Ölproduktion, halten die Poren rein und wirken Bakterien und Entzündungen entgegen.
9. Vermeide den knittrigen Make-up Look, der im Laufe eines langen Tages entstehen kann, indem Du ein wenig Gesichtsöl als Grundierung verwendest. Das Öl zieht tief ein und stellt die Feuchtigkeitsversorgung sicher. So behältst Du lange einen frischen Look.
10. Viele koreanische Gesichtsöle besitzen antioxidative Superkräfte. Pflanzen produzieren selbst Antioxidantien zum Schutz gegen Umwelteinflüsse und diese wirken genauso positiv als Freie Radikal-Fänger für unsere Haut.

Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt.